Wärmeberechnung zur Wahl des optimalen Isolierwerkstoffs

Damit Sie cool bleiben, wenn es wieder heiß her geht.
Damit Sie sich die Finger nicht verbrennen.

Sie sind nicht so leicht von einer Lösung zu überzeugen? Sehr gut. Wir möchten Sie überzeugen, und zwar auf verschiedenen Ebenen. Zum einen mit Hochleistungswerkstoffen und einer schnellen Fertigung. Damit wir Sie aber auch von unserer konstruktiven Seite überzeugen können, nutzen wir ein CAE-Tool um Ihnen bildhaft zu machen, was Sie einsparen können.

Manchmal macht es Sinn, ein Problem aus einer anderen Perspektive zu betrachten und dann fällt die Lösung ganz anders aus als anfangs gedacht.

So kann es sein, dass eine Sandwich-Bauweise mit mehreren unterschiedlichen Werkstoffen Sinn macht, wenn wir nur wenig Bauraum haben. Oder wir haben Isolierungen, die mehreren Tonnen Druck widerstehen müssen.

Egal welches Problem Sie haben: Wir lösen es.

Beispiel:

Wir haben vom Kunden eine Zeichnung von dem Handrad einer Maschine bekommen – er hatte Bedenken hinsichtlich der Temperaturbelastung. Die Welle, auf der das Handrad steckt, ist 180°C heiß. Da allerdings Mitarbeiter das Handrad betätigen müssen, muss es isoliert sein.

Mit der Berechnung über den Temperaturverlauf konnten wir seine Bedenken ausräumen.

Auf Bild 1 beträgt der Temperatureintrag von 180°C. Durch den Farbverlauf ist gut zu erkennen, dass die Temperatur rasch abgebaut wird. Am Handrad liegen am äußersten Durchmesser ca. 21°C an. Damit ist es für die Bedienung geeignet.


Produkte und Lösungen von DOTHERM live erleben. Alle Messetermine 2017.