Thermische Isolierung in der Metallverarbeitung

Thermische Isolierungen für die Metallverarbeitung - DOTHERM

In der Metallverarbeitung gelten sehr strenge Anforderungen an die dort eingesetzten Werkstoffe hinsichtlich ihrer thermischen und elektrischen Eigenschaften. Technische Kunststoffe dürfen sich im Induktionsfeld nicht erhitzen, sollten sich für elektrisch isolierende Baugruppen eignen und selbst unter Hochstrom zuverlässig isolieren. Beim Metallschmelzen und -umformen müssen sie zudem extrem hohe Temperaturen aushalten. Da die Dotherm-Werkstoffe diesem Anforderungsprofil entsprechen, können sie in der Stahlwerkausrüstung genauso eingesetzt werden wie in der induktiven Wärmebehandlung und in Gießereien. Dort fungieren sie als Tragarmisolierungen und Elektrodenhalterungen. Außerdem findet man sie in Härte- und Glühöfen, Durchlaufinduktionsöfen, Induktionstiegeln, Schmelz- und Wärmehalteöfen, Stranggießanlagen, Modell- und Begasungsplatten sowie in Druckgusswerkzeugen.

Wir beantworten Ihre Fragen. Schreiben Sie uns.

E-Mail an DOTHERM


Produkte und Lösungen von DOTHERM live erleben. Alle Messetermine 2017.