Thermische Isolation in der Holzwerkstoffindustrie

Thermische Isolierungen für die Holzwerkstoff-Industrie - DOTHERM

In der Holzwerkstoffindustrie wird mit Temperaturen von bis zu 280 °C, hoher mechanischer Beanspruchung und spezifischen Drücken zwischen 30 und 90 N/mm2 gearbeitet. Diesen Belastungen können Isolationen aus herkömmlichen Materialen nicht dauerhaft standhalten. Darum bietet Dotherm mit Presstherm und Doglas Alternativen. Diese Werkstoffe sind sehr hitzebeständig, zeichnen sich durch gutes thermisches Isolationsverhalten aus und sind sowohl druck- als auch biegefest. Mit diesen Eigenschaften eignen sie sich für kontinuierliche Pressen, Kurztaktpressen und Etagenpressen. Darin dienen sie als Kolbenisolierung, Rahmenisolierung, Abstrahlschutz, Antriebstrommelbelag und Pressentischisolierung. Außerdem werden sie als begehbare Außenisolierungen und Isolierung in Metallkästen verwendet. Ihre zuverlässige und dauerhafte Isolation sorgt für eine hohe Sicherheit und Energieeffizienz im gesamten Produktionsprozess. So wird die Lebensdauer der Anlagen deutlich verlängert, obwohl für den erwünschten Wirkungsgrad sehr hohe Betriebstemperaturen notwendig sind.

Wir beantworten Ihre Fragen. Schreiben Sie uns.

E-Mail an DOTHERM
Produkte und Lösungen von DOTHERM live erleben. Alle Messetermine 2017.